Broock: Vom Ringen um die Rückkehr zur alten Schönheit

29. April 2020 | Presse, Print, Vorpommern Kurier

BROOCK. Während in der Broocker Schlossruine gerade an den neuen Geschossdecken gewerkelt wird, um dem Gemäuer die nötige Stabilität für die erfolgreiche Notsicherung zu geben, sind die Planer längst viele Schritte weiter. Schließlich soll sich das markante einst herrschaftliche Gebäude in den nächsten Jahren einerseits zwar mit gewaltigem finanziellen Aufwand (derzeitige Kalkulation zirka 38-40 Millionen) zum Mittelpunkt eines neuen modernen Kultur- und Tagungszentrums entwickeln, aber andererseits trotzdem möglichst viel von seinem historischen Charakter behalten. Dazu zählen einige Kniffe, um das Aussehen zu erhalten, aber auch unerwartet aufwändigere Vorgehensweisen, heißt es nach der Einigung sowohl mit der …

Von Stefan Hoeft

Unsere nächsten Veranstaltungen