Von der Spree an die Tollense: Broocker Schloss-Gesellschaft macht mobil

02. Februar 2021 | Presse, Print, Vorpommern Kurier

Broock. Was kann das kleine Broock in der vorpommerschen Provinz aufweisen, was das große Berlin jetzt nicht mehr hat, obwohl es beide verbindet? Die „Schloss Broock GmbH & Co. KG“ lautet die Antwort auf diese Frage. Denn das Unternehmen verlegte mit dem neuen Jahr offiziell seinen Sitz weg von der Spree an die Tollense.
Das mag auf den ersten Blick nur einen formalen Akt darstellen und finanziell momentan wenig bringen, doch für die Schlossbesitzer Monika und Stefan Klinkenberg sowie ihren Projektleiter Christian Schmidt stellt es mehr als nur ein paar Eintragungen auf dem Papier dar. Sie wollen es als Signal verstanden wissen, dass sich die Entwicklung der früheren Gutsanlage vom maroden Gebäudeensemble samt Schlossruine zu einem Kultur- und Veranstaltungszentrum immer weiter weg von der reinen Planung hin zur Umsetzung bewegt. …

Von Stefan Hoeft

Unsere nächsten Veranstaltungen