Auf ein wohlbehaltenes Wiedersehen in 2022!

von | 20. Dezember 2021 | Newsletter

Liebe Freunde von Schloss Broock, sehr geehrte Damen und Herren,

Weihnachten steht vor der Tür und entgegen aller Hoffnung bestimmt noch immer die weltweite Corona-Pandemie unseren Alltag, das Berufsleben und unsere Freizeit. Glücklicherweise konnten wir unsere Baumaßnahmen auf der Schlossbaustelle uneingeschränkt fortführen.

Vor der Fortsetzung des Dachausbaus und der Sicherung der Drempelwände musste in einem aufwändigen Verfahren ein Teil der Fundamente unterfangen werden. Parallel dazu haben wir die Sanierung der gemauerten Kellergewölbe vorgezogen. Im Park wurde ein Fledermausersatzquartier errichtet, um 26 Fledermäuse aus sechsverschiedenen Arten aus dem Kellergewölbe umzusiedeln. Mittlerweile gehen die Arbeiten auch im Dachgeschoss weiter. Es ist bequem über eine neue Treppe erreichbar.

Weitere Bauanträge für die Holländerei, den Veranstaltungskomplex, den Baupferdestall, die Wagenremise und den Hofladen sind eingereicht. Mit weiteren Architekten und Ingenieuren wird die Technik- und Ausbauplanung für das Schloss intensiviert. Um die Wasserversorgung für den zukünftigen Betrieb zu erkunden, werden Probebohrungen für Trink- und Löschwasserbrunnen durchgeführt.
Schalung der Wände für die Zimmer im Dachgeschoss I

Alle Arbeitsschritte und Planungen werden in regelmäßigen Treffen mit der Denkmalpflege und unseren Restauratoren abgestimmt. So wurde auch der schadhafte Fassadenputz aus den 1960er Jahren weitgehend entfernt, die meisten Fensterlaibungen saniert und an der Nordostecke des Schlosses eine Musterfläche für den neuen Putz angelegt. Dieser wird nach historischem Vorbild und nach den Befunden der Restauratoren als Fugenputz rekonstruiert. Durch die Fugen wird eine Natursteinfassade vorgetäuscht, die dem Haus seinen beinahe „kastellartigen“ Charakter zurückbringt. Im Augenblick läuft zudem die Ausschreibung für die neuen Fenster, die im nächsten Jahr eingebaut werden sollen.

Kultur in Zeiten von Corona

In den Sommermonaten konnten unter Auflagen auch wieder Veranstaltungen auf dem Schlossgut stattfinden. Neben dem Pilgersonntag, Kunst:Offen, der MittsommerRemise und dem Tag des offenen Denkmals, sorgte vor allem das durch den Kulturverein Schloss Broock e.V. initiierte Probencamp der jungen norddeutschen philharmonie, mit öffentlichen Proben und Diskussionsrunden für ein kulturelles Highlight. Anfang September belebte das kleine Elektro-Festival „Bau Mich Auf“ das Schlossgut. Unsere Reithalle wurde auch für das Sommerfest des Verbands der Garten- und Landschaftsbauer und die Einwohnerversammlung der Gemeinde Alt Tellin genutzt.   

Veranstaltungshighlights 2022

Optimistisch planen wir für das kommende Jahr die Traditionen der Infoveranstaltung und des Osterfeuers wieder aufzunehmen. Der Tourismusverband Vorpommern e.V. wird seinen Tourismustag und die Eröffnungsveranstaltung zu Kunst:Offen in Broock durchführen, der Kulturverein Schloss Broock e.V. gestaltet zeitgleich eine Ausstellung mit Großplastiken, und zur MittsommerRemise ist ein Theaterabend in der Reithalle geplant. Auch die junge norddeutsche philharmonie wird wieder nach Broock kommen und im August geht das zweite „Bau Mich Auf“-Festival über die Bühne. Nähere Infos finden Sie auf unserer Homepage unter Veranstaltungen.

Ein Hofladen-Café für Broock

Bis Ende 2022 wird in Broock, im Mittelpunkt der Gemeinde, ein Hofladen mit Café entstehen, als Treffpunkt und Nahversorgungsmöglichkeit für Anwohner und als Anlaufpunkt für Touristen und Besucher der Schlossanlage. Für das Vorhaben sind Fördermittel im Rahmen des LEADER-Programms der LAG Flusslandschaft Peenetal zugesagt. Ausführliche Infos finden Sie in unserem Blogbeitrag:

Herzliche Grüße aus Broock, wir freuen uns auf ein wohlbehaltenes Wiedersehen in 2022!

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Familien und Freunden ein frohes und hoffentlich entspanntes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielleicht nutzen Sie die Feiertage auch für einen kleinen Spaziergang durch unseren Park – das Schlossgelände ist jenseits der Baustelle offen für einen Besuch – oder für einen Streifzug über unsere Homepage, wo Sie aktuelle Informationen finden.

Monika und Stefan Klinkenberg und das gesamte „Team Broock“